Deutsch English

Tipp der Redaktion

WIRKSENSORISCHE PRÜFUNG VON WASSER

Wasser WIRKSENSORISCHE PRÜFUNG VON WASSERBildquelle: shutterstock-water-drop-leaf-laboratory-natural-chemistry-421957195

Als Wirksensorik wird die Beobachtung der seelisch-körperlichen Wirkung von Lebensmitteln bezeichnet. Diese Effekte lassen sich unterscheiden von kurzfristigen Geschmackseindrücken und persönlichen Vorlieben. Die wirksensorische Ebene kann auch bezeichnet werden als die Wirkung hinter dem Geschmack - so zu lesen auf der Webseite des Instituts für WirkSensorik von Dr. Uwe Geier und Kollegen. Das Institut wurde von uns beauftragt, in einem ersten Test Wasser der St. Leonhardsquelle mit dortigem Leitungswasser zu vergleichen und in einem weiteren Test wurden Sonnenquelle, Mondquelle Vollmondabfüllung und ein Bio-Wasser mit dem dortigen Leitungswasser verglichen.

Auch diese Artikel könnten Sie interessieren
AKTUELLE FREQUENZMESSUNGEN
SCHWINGUNGSMESSUNGEN VOM IBBU
SCHWINGUNGSMEDIZIN

Mit einem psychologischen Test wurden die seelisch-körperlichen Effekte nach Verzehr von einem Panel geübter Beobachter gemessen. Die Wasserproben waren anonymisiert, d.h. der Beobachter bezieht sich rein auf seine sensorische Wahrnehmung.

Bitte das Passwort eingeben, um den Inhalt zu sehen

0
0
0
s2sdefault

Gesund für Dich (GfD)

Top