Deutsch English

WIE KANN MAN KRAMPFADERN LOSWERDEN?

WIE KANN MAN KRAMPFADERN LOSWERDEN?Wie kann man Krampfadern loswerden (Bildquelle Santenutrition.net)

Die Krampfadern sind oft gleichbedeutend mit schweren Beinen und spiegeln eine venöse Insuffizienz wider, die zu Komplikationen führen kann. Diese erweiterten und veränderten Venen, in Relief- oder Sternform, würden die Beine jeder zweiten Person über 50 Jahre markieren! Ja, aber warum du? Wie stellen sie sich dar? Wie kann dies verhindert werden? Und vor allem, wie wird man sie los? Dr. Bernard Segers, ein Gefäßchirurg, ist hier, um uns zu retten.

Artikel geschrieben von le Fifty & Me Magazine


WARUM KRAMPFADERN?

Krampfadern sind der sichtbarste Ausdruck der chronisch venösen Insuffizienz (CVI). Sie spiegeln den Abbau der Venenwand und der Klappen im Laufe der Zeit wider. Diese fortschreitende Erkrankung ist meist primären Ursprungs. Das heißt, es handelt sich um eine Verschlechterung der normalen Situation im Laufe der Jahre. Das Auftreten von Krampfadern kann aber auch mit erworbenen Deformitäten in Verbindung gebracht werden, was sekundär als Pathologie bezeichnet wird, bei der Obstruktions- (Verstopfung oder Verengung von Gefäßen) und Refluxereignisse (Blut, das in die falsche Richtung fließt) nebeneinander bestehen. Beispiele sind postthrombotische Folgen oder venöse Dysplasie. Schließlich gibt es auch einen angeborenen Ursprung, aber letzteres ist sehr selten und tritt in der Kindheit auf.

SIND WIR ALLE BETROFFEN (MIT WEIBLICHER DOMINANZ)?

In den hoch entwickelten Ländern sind 25 % der erwachsenen Bevölkerung von Krampfadern betroffen. Nach dem 50. Lebensjahr steigt die Prävalenz zwischen 50% und 70%. Das bedeutet, dass sie jeden zweiten Menschen betreffen! Sowohl Männer als auch Frauen.... auch wenn wir feststellen, dass Frauen aus ästhetischen Gründen häufiger Rat einholen! So wie nur ein Bein oder beide Unterschenkel betroffen sein können, gibt es keine Regeln.

SIND SIE MIT DEM ALTER, EINEM GENETISCHEN FAKTOR, HORMONELLEN VERÄNDERUNGEN, DER LEBENSHYGIENE (DIÄT, INAKTIVITÄT, ALKOHOL, ZIGARETTEN, ETC.) VERBUNDEN?

Das Alter spielt zweifellos eine Rolle bei der Entstehung von Krampfadern. Es gibt auch eine familiäre Prädisposition für primäre CVI. Unter den prädisponierenden Faktoren, die zu einer Verschlechterung im Laufe der Zeit führen, sind vor allem die folgenden zu nennen:

  • vorwiegende Stehpositionen
  • Adipositas
  • Schwangerschaft(en)
  • Bewegungsmangel
  • (Der Alkohol könnte auch dazu beitragen, da er ein Vasodilatator (Erweiterung der Blutgefäße) ist...)

KANN KRAMPFADERN VORGEBEUGT WERDEN?

Bei Auftreten von Krampfadern infolge venöser Stauung (d.h. bei starkem Blutanstieg) besteht die Vorbeugung in der Verbesserung des venösen Rückflusses. Wie?

  • Regelmäßiges Gehen
  • Anheben der Beine (so oft wie möglich, Lesen eines Buches auf der Couch, im Büro, etc.
  • Abnehmen (falls erforderlich)
  • Durch das Tragen von Strümpfen oder Kompressionsstrümpfen. Es gibt heutzutage einige hübsche (manchmal sogar sexy!) Modelle, die sich leicht in unsere Wintergewohnheiten einfügen lassen, ohne zu einem Zwang zu werden. Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass die Strümpfe durch die Kompression der Krampfadern die Dilatation verringern, die Mikrozirkulation der Haut und der Lymphe verbessern und das Ödem reduzieren.
    Gehen Sie zu einem Physiotherapeuten für Lymphdrainage-Sitzungen, die bei Schmerzen, Schwellungen oder schweren Beinen helfen.

Es ist auch ratsam, viel Wasser zu trinken, vor allem bei Reisen mit dem Flugzeug.

WIE MAN KRAMPFADERN LOS WIRD?

Die Art und Weise, wie Patienten behandelt werden, hat sich in den letzten zehn Jahren stark verändert. Nur noch wenige Ärzte praktizieren Stripping oder Ligatur einer Vena saphena magna. Heute ermöglicht die Einführung von endovenösen Techniken, die minimal-invasiv sind, Ergebnisse, die mit chirurgischen Eingriffen vergleichbar sind, ohne Wunden, Schmerzen oder längere Ruhigstellung, wodurch Invalidierungszeiten von 2 bis 3 Wochen und schreckliche Narben vermieden werden! Nach einer kompletten Untersuchung mit anschließender routinemäßiger Doppler-Ultraschalluntersuchung zur Messung des Ausmaßes geschädigter Venen schlägt der Arzt im Einzelfall Lösungen vor, die möglichst minimal-invasiv sind! Bei kleinen Krampfadern empfiehlt sich z.B. die Radiofrequenzablation oder die transdermale Laserchirurgie. Ist der Durchmesser der Vene größer, kann mit Hilfe der so genannten Sklerose die Krampfader blockiert werden; diese scheinbar gutartige Behandlung kann zu Komplikationen wie oberflächlicher oder tiefer Venenthrombose führen. Um die Gefahr der Sklerose zu vermeiden, können Phlebektomien durchgeführt werden: Es handelt sich um eine Operation mit kleinen Schnitten (von 1 bis 2 mm) zur Entfernung von unansehnlichen Krampfadern, die ein ästhetisches Ergebnis liefert, das oft sehr zufriedenstellend ist. Bei Anwendung einer Saphena-Venektomie-Indikation ist die von Dr. Segers vorgeschlagene Therapie die Ausschließung einer oder mehrerer Venenachsen mit Hilfe einer Laser- oder Hochfrequenzsonde. Bei dieser minimal-invasiven Technik wird die behandelte Vene distal punktiert (um die Laser-/Radiofrequenzsonde in die Vene einzuführen) und nicht mehr wie in der konventionellen Chirurgie "herausgerissen". Ein weiterer großer Vorteil: Dies geschieht in einer Tagesklinik. Schließlich ist es gut zu wissen, dass die Rezidivrate zwischen konventioneller Chirurgie und endovaskulärer Behandlung die gleiche ist; denken Sie daran, dass das Vorhandensein von Krampfadern das Risiko einer oberflächlichen und tiefen Venenthrombose um den Faktor 2 oder 3 erhöht. Unbehandelt können sie sich auch zu Krampfadern entwickeln. Glücklicherweise und wie Dr. Segers in diesem Interview demonstriert, hat es beträchtliche Fortschritte in Bezug auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden gegeben. Die in den unteren Gliedmaßen befindlichen Venen ermöglichen es dem sauerstoffarmen Blut, in Richtung Herz zu fließen, um sich mit Sauerstoff aufzuladen. Die große Vena saphena magna fließt von der Innenseite des Beins bis zur Leiste, während die kleine Vena saphena magna hinter der Wade bis zur Kniekehle an der Kniekehle aufsteigt. https://www.fiftyandmemagazine.be

Quelle: https://www.santenutrition.net/se-debarrasser-varices/

0
0
0
s2sdefault

Gesund für Dich (GfD)

Top