Chinese simplified English German

WIE MAN DIE MENOPAUSE GUT DURCHLEBT

Jede Frau wird während ihres gesamten Lebens grundlegende und wichtige Phasen durchlaufen: Jugend, Beginn des Erwachsenenalters, fortgeschrittene Vierziger und schließlich die Wechseljahre. Jede Etappe wird von Freuden, Sorgen, Vor- und Nachteilen geprägt sein. Diese werden das Tempo für das Leben der Frauen bestimmen: Körperliche Veränderungen und das Auftreten der Menstruation in der Jugend, die zunehmende Verantwortung des Erwachsenenalters zwischen 25 und 35 Jahren, und oft werden die Vierziger als Höhepunkt des Lebens angesehen. Trotz aller Unannehmlichkeiten hat jede Frau das Recht auf Erfüllung, unabhängig von ihrem Alter.

EIN SEHR WICHTIGER LEBENSABSCHNITT, DER NICHT VERNACHLÄSSIGT WERDEN SOLLTE, IST DIE MENOPAUSE.

Die Menopause ist ein natürliches Phänomen, das durch das Ausbleiben der Menstruation für mindestens ein ganzes Jahr gekennzeichnet ist. Während dieser Lebensphase werden einige Frauen die durch diesen Zyklus verursachten Unannehmlichkeiten stärker als andere erleben:

  • Schlafstörungen
  • Hitzewallungen
  • trockene Vaginalschleimhäute
  • Osteoporose
  • Hautprobleme
  • Brustvergrößerung und schmerzhafte Verspannungen
  • Gewichtszunahme
  • Stimmungsstörungen
  • Nachtschweiß
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • usw.

Symptome können zahlreich sein, aber auch von Person zu Person variieren; einige werden echte Depressionen erleben, während andere kaum bemerken werden, dass sie den Kurz ändern und ein neues Lebensziel entwickeln.

STRATEGIEN ZUR LINDERUNG DER BESCHWERDEN IN DEN WECHSELJAHREN

  • Führen Sie eine gesunde, abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung an. Da die Menopause auf eine hormonelle Störung folgt, ist es wichtig, ein harmonisches Gleichgewicht herzustellen und keine schädlichen Hormone aufzunehmen.
  • Also wechseln Sie zu einer hypotoxischen Ernährung: Essen Sie 5 Portionen Früchte und Gemüse am Tag und fördern Sie eine biologische, regionale und saisonale Ernährung, um die Aufnahme von Pestiziden zu vermeiden.
  • Kümmern Sie sich um Ihre Leber, die eine wichtige Rolle bei der Steuerung der weiblichen Hormone spielt. Wenn sie mit Toxinen überschwemmt wird, wird sie nicht in der Lage sein, ihre Hauptaufgabe auszuüben. Machen Sie daher jedes Jahr Entgiftungskuren, um sie zu entlasten.
  • Trinken Sie 1,5 Liter Wasser pro Tag. Verwenden Sie gefiltertes Wasser, aus dem alle Hormon- und Arzneimittelrückstände entfernt sind, die sich in unserem Leitungswasser befinden.
  • Beschränken Sie Milchprodukte, weil sie das Hormonsystem stören. Tatsächlich sind die Kalziumquellen, die für Ihre Knochen notwendig sind, besser verwertbar, wenn sie von Pflanzen stammen.
  • Beschränken Sie den Salzverbrauch, da Salz zu Wassereinlagerungen führt.
  • Üben Sie eine sportliche Aktivität aus, die an Ihre körperliche Verfassung angepasst ist: Schwimmen, sanfte Gymnastik, ein leichter Verdauungsspaziergang oder schnelles Gehen, Radfahren, Wassergymnastik sind so viele Ideen, die nach und nach umgesetzt werden können. Tatsächlich begünstigen diese leichten Aktivitäten die Durchblutung und vermeiden so Probleme des venösen Rückflusses. Wenn Sie in der Nähe eines Parks, eines Waldes oder einer "grünen" Umgebung wohnen, nutzen Sie diese, um die frische Luft einzuatmen und Ihre Lungen mit Sauerstoff zu füllen, indem Sie tief durchatmen.
  • Um Darmstörungen zu vermeiden oder zu reduzieren, sollten Sie probiotische Kuren zur Regulierung Ihrer Darmflora anwenden.
  • Nutzen Sie die Vorteile der Phytotherapie, um Ihre Schmerzen mit Kräutermedizin zu lindern:
    • Es gibt zahlreiche Pflanzen, die Ihnen helfen, Ihren Körper zu unterstützen: Rosskastanie, Johanniskraut, kleine Stechpalme, Knoblauch, rote Weinrebe.
    • Ätherische Öle: Pfefferminze, weißes Sandelholz, Niaouli, Zitronenverbene, Zypresse, italienische Strohblume (Currykraut) etc.
    • Versorgen Sie sich mit Vitaminen und Spurenelementen.

Die Menopause ist sicherlich eine Phase, die schwierig und beängstigend sein kann, aber wenn man sich um sich selbst kümmert und sich in der Pflanzenwelt bedient, erleidet man nicht allzu viele Unannehmlichkeiten und kann die Situation harmonischer leben.

https://www.santenutrition.net/bien-vivre-menopause/

 

Autor: Redaktion

0
0
0
s2sdefault

Zell-Screening (ZS)

Top