Chinese simplified English German

SCHWINGUNGSMESSUNGEN VOM IBBU

Wasser SCHWINGUNGSMESSUNGEN VOM IBBUBildquelle: shutterstock-water-drop-leaf-laboratory-natural-chemistry-421957195

Im Grazer Institut für Biosensorik und Bioenergetische Umweltforschung (IBBU) analysierte die Biophysikerin Dr. Noemi Kempe die verschiedenen Wässer von St. Leonhards mit der Bioresonanz-Methode nach Paul Schmidt. Sie wies dabei für die einzelnen Wässer unterschiedliche Schwingungsfrequenzen, das heißt verschiedene Informationsspektren nach, die durch die in den Wässern enthaltenen Mineralien und Spurenelemente aufgebaut werden.

Paul Schmidt hat im „Steuerplan des menschlichen Körpers“ die spezifischen Schwingungen der einzelnen Zellen, Organe und Geisteszustände festgehalten. Sobald diese Schwingungsfrequenzen des Wassers genau auf die Körperbereiche mit identischen Schwingungsfrequenzen treffen, kann es nach dem Gesetz der Bioresonanz zu einem Schwingungsausgleich mit regenerierender Wirkung kommen.

Bitte das Passwort eingeben, um den Inhalt zu sehen

Autor: showmedia

0
0
0
s2sdefault

Zell-Screening (ZS)

Top