Chinese simplified English German
 

3 NATÜRLICHE SCHLÜSSEL ZUR STRESSBEWÄLTIGUNG

OBWOHL ES FÜR UNS VON VORTEIL IST, UNS IM LEBEN VORWÄRTS ZU BEWEGEN, KANN STRESS AUCH NEGATIV SEIN, SOBALD WIR IN EINE PHASE DES WIDERSTANDS ODER DER ERSCHÖPFUNG EINTRETEN. IN DER TAT IST STRESS EINE NORMALE REAKTION DES ORGANISMUS, DER SICH AN SEINE UMGEBUNG ANPASSEN WILL. ES IST DAHER LEICHT VORSTELLBAR, DASS DIESER STRESS UNVERZICHTBAR, UNVERMEIDLICH, ABER AUCH NORMAL IST.

Hans Selye, 1907 in Wien, Österreich geboren und 1982 in Montreal gestorben, ist ein Pionier der Stressstudien. Seine Forschungen zu diesem Phänomen haben die bisher bekannten 3 Reaktionsphasen aufgezeigt::

Die Alarmphase - akuter Stress

Die Alarmphase ist diejenige, die den Körper vor einer abnormalen Situation warnt. Diese Phase wird es dem Organismus ermöglichen, alle Anstrengungen zu unternehmen, um sich an diese neue Situation anzupassen. In dieser Phase können die Emotionen vielfältig sein, wie z.B. Sorgen, Ängste, Nervosität, eine schnellere Herzfrequenz. Darüber hinaus können mehrere Ungleichgewichte im Körper auftreten: schlechte Verdauung, starkes Schwitzen, Haarausfall, Juckreiz, etc.

Die Widerstandsphase - chronischer Stress

Die Widerstandsphase versetzt den Körper, in einer bestimmten Situation, in einen Zustand der Ausdauer. Das ist die Situation, in der der Körper kämpft und sich selbst in die Hand nimmt, um sich festzuhalten, um nicht loszulassen. In diesem Fall ist die Reaktion meist hormonell und die Nebennieren sind schmerzhaft.

Die Erschöpfungsphase - Stop

Die Erschöpfungsphase, in der der Körper stop sagt, weil alle Ressourcen (Mittel, Quellen) zur Stressbewältigung genutzt wurden. Es ist der rote Knopf, der immer schneller blinkt, weil die Antwort lebenswichtig ist und der Körper in Gefahr ist. Depressionen und psychosomatische Störungen liegen oft sehr nahe beieinander.

Um von einer Phase zur nächsten zu gelangen, benötigt unser Körper keine Genehmigung. Außerdem vermissen wir bei der Lebensweise, die uns die Gesellschaft auferlegt, in der Regel die ersten Anzeichen, die ersten Warnungen. Manchmal, sogar sehr schnell, ohne dass wir die Zeit hatten, darüber nachzudenken, befinden wir uns in einer Phase des Widerstandes gegen ein tägliches Leben, das weder unseren Erwartungen noch unseren Werten entspricht.

Viele Menschen lassen sich vom Leben tragen, ohne die Botschaften des Körpers zu verstehen. Dazu sind wir nicht erzogen worden. Um unsere Gesundheit zu erhalten, ist es jedoch unerlässlich, sich die Zeit zu nehmen, sich auf uns selbst, unseren Körper und unsere Emotionen zu konzentrieren. Wenn der Schlaf gestört ist, wenn das Verdauungssystem nicht mehr richtig reagiert oder wenn das Immunsystem geschwächt ist, ist es vielleicht an der Zeit, auf die Botschaften unseres Körpers zu hören.

Zu diesem Zeitpunkt ist immer noch Zeit, sich um sich selbst zu kümmern. Obwohl vor allem in diesem Moment der inneren Erregung die Ruhe fehlt, stellt uns die Natur einige Dinge zur Verfügung, die für unser Überleben wesentlich sind:

1. Ätherisches Öl der Schwarzfichte: (Picea mariana)

Dank seiner angepassten biochemischen Moleküle wird dieses ätherische Öl wegen seiner hormonell-mimetischen (kann die Wirkung eines natürlichen Hormons nachahmen) Wirkung auf die Nebennieren hervorgehoben. In der Tat belebt es die Aktivität der Nebennierenrinde im Falle von Stress. Ein oder zwei Tropfen direkt auf den Nieren auftragen und sanft einmassieren.

2. Adaptogene Pflanzen:

Sie ermöglichen es dem Körper, Stress zu bekämpfen und den Körper so zu regulieren, dass er sich so gut wie möglich anpasst. Diese Art von Pflanzen hat es schon immer gegeben und es gibt viele Sorten:

  • Ginseng (Panax ginseng),
  • Eleutherococcus (Eleutherococcus),
  • Chinesisches Spaltkörbchen auch Chinesische Beerentraube oder Chinesischer Limonenbaum (Schisandra chinensis)
  • Schwarze Johannisbeere (Ribes nigrum),
  • Maca oder Peru Ginseng (Lepidium meyenii),
  • Lapacho (Handroanthus impetiginosus oder Tabebuia impetiginosa)
  • usw.

Jeder Einzelne wird dann sehen, wie sein Zustand durch eine dieser Pflanzen nach seinen eigenen Bedürfnissen verbessert wird. Wenden Sie sich an Ihren Naturheilpraktiker, Kräuterkundigen oder behandelnden Arzt um eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Dosierung zu erhalten.

3. Magnesium:

Dieses Spurenelement, das für das reibungslose Funktionieren des Körpers unentbehrlich ist, trägt zum normalen Funktionieren des Nervensystems bei und verringert die Müdigkeit. Es reduziert Stress und Nervosität. Zudem gibt es immer mehr Mangelzustände davon. Wenn Ihre Ernährung nicht ausreicht, um den Magnesiumverlust auszugleichen, zögern Sie nicht, sich mit hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln zu versorgen.

STRESS KANN SCHNELL ZUM HAUPTFEIND IHRER GESUNDHEIT WERDEN, ALSO HÖREN SIE AUF DIE ZEICHEN UND ÜBERNEHMEN SIE SCHNELL DIE KONTROLLE, DAMIT SIE NICHT VON EINEM NEGATIVEN WIRBELWIND MITGERISSEN WERDEN.

Quelle: https://www.santenutrition.net/3-cles-naturelles-pour-combattre-le-stress/

 

Autor: Redaktion

0
0
0
s2sdefault

Gesund für Dich (GfD)

Top