Chinese simplified English German

Tipp der Redaktion

SCHWERMETALLE UND MENTALE GESUNDHEITSPROBLEME

DIE GRÖßTE MASSENVERGIFTUNG IN DER GESCHICHTE DER MENSCHHEIT EREIGNETE SICH IN BANGLADESCH. 35 MILLIONEN MENSCHEN, DIE ARSEN AUSGESETZT WAREN, HABEN HIER TÖDLICHE KONZENTRATIONEN ERLITTEN. DIE STERBLICHKEITSRATE WIRD AUF 13 PERSONEN PRO 1000 PERSONEN GESCHÄTZT. DAS BEDEUTET DANN, DASS DIESE VERGIFTUNG 455.000 MENSCHENLEBEN GEKOSTET HAT.

Es geschah auf einfache Weise. In den späten 1960er und 1970er Jahren finanzierten UNICEF und die Weltbank, die befürchteten, dass das Oberflächenwasser in der Region zu viele tödliche Durchfallerkrankungen verursachte, den Bau neuer Brunnen. Diese Tiefbrunnen haben die wachsende Bevölkerung von Bangladesch und Westbengalen mit reichlich Süßwasser versorgt.

DAS PROBLEM: SIE HABEN DIE NEUEN BRUNNEN NICHT AUF SCHWERMETALLGEHALT GETESTET.

Diese Nachlässigkeit ist schwer zu verstehen, aber sie ist nichts im Vergleich zu der globalen Verantwortungslosigkeit, die in der Welt der großen Lebensmittelhersteller tagtäglich auftritt.
Die Belastung durch Schwermetalle in Lebensmitteln, Luft und Wasser ist vielleicht das am meisten unterschätzte Vergiftungsproblem unserer Zeit. Die Folgen einer chronischen Exposition sind nicht zu unterschätzen. Die durch die Belastung verursachten Schäden gehen weit über die körperliche Gesundheit hinaus. Auch das Gehirn wird vergiftet. Dies ist die Realität bei den Auswirkungen von Schwermetallbelastung und ihrer Giftwirkung. Der nachfolgende Beweis aus wissenschaftlichen Forschungen und Fallstudien zeigt, wie Aluminium, Kupfer, Blei, Quecksilber, Cäsium, Cadmium und Arsen zu einer chronischen Vergiftung unseres Gehirns beitragen.

ALUMINIUM

Nach Angaben des Langone Medical Center der New York University können die Symptome einer Aluminiumvergiftung schwerwiegende gesundheitliche Probleme des Gehirns mit einschließen - unter anderem:

  • Verwirrtheit
  • Sprachstörungen oder Sprachprobleme
  • Probleme des Nervensystems verursachen unwillkürliche Tics.

Es wird befürchtet, dass die Giftigkeit von Aluminium zu degenerativen Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson führen kann. Mehrere Studien haben die Überbelastung durch Aluminium mit diesen Krankheiten in Verbindung gebracht, darunter Studien an der University of California, der Belgrade University School of Medicine und der School of Zoology Studies an der Jiwaji University in Indien. Heilpraktiker glauben, dass sich Aluminium in Schilddrüse, Leber, Lunge und Gehirn anreichert. Es wird vermutet, dass eine übermäßige Belastung durch Aluminium zu einer Reihe von Symptomen führen kann, darunter Verwirrtheit, Gedächtnisverlust und kognitive Beeinträchtigung. Infolgedessen sind die Ausleitung von Aluminium und Ansätze wie MetOut als Nahrungsergänzungsmittel, die Schwermetalle beseitigen helfen, bekannt.

KUPFER

Nach Angaben des National Institute of Health kann eine Überbelastung mit Kupfer eine Reihe von körperlichen Beschwerden verursachen. Die Symptome einer Vergiftung mit Kupfer, die als Probleme der mentalen Gesundheit betrachtet werden können, sind Schüttelfrost, Krämpfe, ein metallischer Geschmack im Mund und ein Schwächegefühl.
Dr. Lawrence Wilson hat zudem ausführlich über das sogenannte Kupfervergiftungssyndrom geschrieben. Es wird vermutet, dass dieser Zustand eine Reihe von Symptomen psychischer Erkrankungen verursacht, darunter

  • Müdigkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Niedergeschlagenheit
  • Distanzierung von allem
  • Lernschwächen
  • Das prämenstruelle Syndrom
  • Alzheimer-Krankheit

BLEI

Blei ist ein bekanntes Nervengift, das wissenschaftlich erforscht wurde. Es ist mit schweren Depressionen und Angststörungen verbunden. Wenn der Bleigehalt in Ihrem Blut hoch ist, scheint es unvermeidlich, dass Sie an kognitiven Störungen und Stimmungsschwankungen leiden.

Symptome im Zusammenhang mit einer Bleibelastung:

  • Vermindertes Lernen und Gedächtnis
  • Reduzierter IQ
  • Verminderte verbale Fähigkeiten
  • Sprach- und Hörstörungen
  • Hyperaktivität
  • ADHS
  • Müdigkeit
  • Reizbarkeit
  • Teilnahmslosigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Kopfschmerzen
  • Krankhafte Gehirnveränderungen

QUECKSILBER

Das CDC (Centers for Disease Control and Prevention) berichtet, dass die Einwirkung von metallischen Quecksilbergasen über einen längeren Zeitraum Reizbarkeitsstörungen, Schlafschwierigkeiten, übermäßige Schüchternheit, Koordinationsprobleme, Zittern, Gedächtnisprobleme und Stimmungsschwankungen verursachen kann. Heilpraktiker wissen, dass Quecksilber in Kinderimpfstoffen sowie in der Umwelt eine der Hauptursachen für Probleme wie Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und Autismus-Spektrum-Störungen.

Zu diesen Symptomen gehören:

  • Fehlende Kommunikation und Verbindung zu anderen Personen
  • Hyperaktivität
  • Konzentrationsstörung
  • Sprachverzögerung
  • Verringerung der kognitiven Funktionen
  • Verminderter Appetit
  • Empfindlichkeit gegenüber Umwelteinflüssen (Licht, Schall, Gerüche)
  • Wiederholungsverhalten

CÄSIUM

Normalerweise ist es ungewöhnlich, dass eine Person giftigen Mengen von Cäsium auf natürliche Weise ausgesetzt ist, aber die CDC gibt Hinweise auf Symptome, die mit Cäsium in Zusammenhang stehen, wie verminderte geistige Leistungsfähigkeit und erhöhte oder verminderte Aktivität. Viele Heilpraktiker sind sich nicht bewusst, dass die Belastung mit Cäsium durch Lebensmittel oder Getränke eine wahrscheinliche Ursache für Störungen wie ADHS und Konzentrationsschwierigkeiten sein könnte.

CADMIUM

Die New York University of Medicine listet keine Symptome aus dem Bereich der psychischen Gesundheit auf, die mit Cadmiumbelastung und Vergiftung verbunden sind. Viele Autoren sind jedoch der Meinung, dass Cadmium, das mit Schwermetallen wie Zink und Quecksilber in Verbindung gebracht wird, die gleichen Symptome hervorrufen kann wie eine Schwermetallvergiftung:

  • Angst und Reizbarkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten oder "Gehirnnebel".
  • Niedergeschlagenheit
  • Ermüdung
  • Schlaflosigkeit
  • Gedächtnisverlust oder Vergesslichkeit

ARSEN

Eine Arsenvergiftung kann tödlich sein, wenn sie unbehandelt bleibt. Eine Belastung mit Arsen in toxischen Mengen kann in den unterschiedlichsten Fällen auftreten, unter anderem beim Verzehr von verunreinigten Lebensmitteln und Getränken. Auch das Leben in Industriegebieten kann die Gefährdung erhöhen, und Arsen kann in kontaminiertem Trinkwasser gefunden werden. Eine Arsenvergiftung kann eine Reihe offensichtlicher Symptome der psychischen Gesundheit hervorrufen, darunter

  • Verwirrung
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Krämpfe
  • Nachtblindheit

EINE ARSENVERGIFTUNG KANN SCHNELL FORTSCHREITEN, WENN SIE NICHT UMGEHEND BEHANDELT WIRD. UNGEWÖHNLICHE SYMPTOME SOLLTEN SOFORT BEHANDELT WERDEN. DER BEDROHLICHSTE ASPEKT DER CHRONISCHEN BELASTUNG MIT SCHWERMETALLEN UND IHRER GIFTWIRKUNG IST, DASS SIE NICHT OHNE WEITERES NACHGEWIESEN WERDEN KANN. SIE KÖNNEN ES NICHT MIT SICHERHEIT WISSEN, WENN SIE KEINE TESTS MACHEN.

Quelle: https://www.santenutrition.net/metaux-lourds-problemes-sante-mentale/

Autor: Redaktion

0
0
0
s2sdefault

Gesund für Dich (GfD)

Top