Deutsch English

DER POSITIVE EINFLUSS DER OLFAKTOTHERAPIE AUF DAS GEDÄCHTNIS

Die Olfaktotherapie (Aromatherapie) ist eine Technik, eine Kunst für sich, die einen großen Einfluss auf das natürliche Wohlbefinden und die Rückkehr zu tiefen Erinnerungen hat. Tatsächlich werden die meisten Gerüche, die wir im Laufe unseres Lebens sammeln, in unseren tiefen Erinnerungen festgehalten und kehren gelegentlich an die Oberfläche zurück und holen uns unsere Erinnerungen zurück. Das Gehirn spielt eine sehr wichtige Rolle, da es seine Aufgabe ist, einen Geruch mit einer Erinnerung in Verbindung zu bringen, ob positiv oder negativ.

Proust's (französischer Schriftsteller) Madeleine (französisches Feingebäck) ist ein Element des Alltagslebens, ein Objekt oder ein Verhalten zum Beispiel, das es nie versäumt, eine Erinnerung ins Gedächtnis zu rufen, wie es eine Madeleine dem Erzähler von "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" in "Der Weg zu Swann", dem ersten Band des Romans von Marcel Proust, tut.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Proust 

Die Olfaktotherapie mit ätherischen Ölen ist eine sehr häufig angewandte Methode, um ein emotionales oder körperliches Wohlbefinden aufzubauen. Es ist eine therapeutische Methode, die auf neuro-olfaktive Rezeptoren (Geruchsrezeptoren) wirkt. Es liegt also auf der Hand, dass die Anwendung dieser Technik zur Förderung oder Beeinflussung unseres Gedächtnisses absolut vorteilhaft und offensichtlich positiv ist.

WAS WISSEN SIE ÜBER ÄTHERISCHES ROSMARINÖL?

DER POSITIVE EINFLUSS DER OLFAKTOTHERAPIE AUF DAS GEDÄCHTNIS (2)Der positive Einfluss der Olfaktotherapie auf das Gedächtnis (Bildquelle Santenutrition.net)

Rosmarin Cineol, ätherisches Rosmarinöl - Rosmarinus officinalis CT (Chemotyp) cineol - ist Teil der Lamiaceae (Lippenblütler), einer Pflanzenfamilie in der Kräutermedizin. Und unter seinem alltäglichen Gebrauch in der Küche verbergen sich seltsame Geschichten. Wussten Sie, dass dieses ätherische Öl der erste Bestandteil von "Queen's Water of Hungary" ("Ungarisches Wasser") ist? Dieses Wasser war in der Tat ein Parfüm, ein alkoholischer Rosmarin, der 1370 kreiert wurde und viele positive Auswirkungen auf die ungarische Königin Elisabeth hatte. Eine 70-jährige Frau, die es sowohl innerlich als auch äußerlich benutzte und ihre Schönheit und Vitalität bis zum Ende ihres Lebens bewahrte.

Auch diese Artikel könnten Sie interessieren
4 TÖDLICHE GIFTE FÜR IHR GEHIRN!

Zu Shakespeares Zeiten wurde er auch "Erinnerungsstätte" genannt, und in der Antike wurde Rosmarin am Knopfloch von Trauernden befestigt, damit sie den Verstorbenen nicht vergessen. Eine Mahnung an die Erinnerung. Bis heute haben zahlreiche Studien selbstverständlich ihre positiven Auswirkungen auf das Gedächtnis bewiesen. Tatsächlich ist der Rosmarinus officinalis Chemotyp 1,6 Cineol, aus dem Rosmarin zusammengesetzt ist, unter anderem für die kognitiven Fähigkeiten, das Gedächtnis und die Stimmung verantwortlich.

"Und da ist Rosmarin, das ist für die Treue." (William Shakespeare, Hamlet, 4. Aufzug, 5. Szene)
Durch einfaches Auftragen von ein oder zwei Tropfen auf die Handgelenke können flüchtige Partikel das Gedächtnis positiv beeinflussen. Ein Mittel, das bei Alzheimer-Patienten in Betracht gezogen werden könnte.

Ein paar ätherische Öle, die Ihr Gedächtnis fördern:

  • Vanille Oleoresin (Oleo = ätherisches Öl, Resin = Harze Wachse) - Vanilla planifolia - wirkt auf Emotionen und wird sehr häufig in Entbindungsstationen eingesetzt.
  • Ätherisches Pfefferminzöl - Mentha piperita - wirkt mehr für die Konzentration.
  • Essenzen aus Bergamotte, Grapefruit, Zitrone und Mandarine sind stimmungsaufhellend.
  • Das ätherische Öl des echten Koriander - Coriandrum sativum - regt das Gedächtnis an.

Atmen Sie diese Öle direkt aus der Flasche ein, um eine sofortige Wirkung zu erzielen. Dr. Baudoux, Apotheker und Aromatologe, empfiehlt uns in seinen Büchern folgende Rezeptur für Gedächtnis und Konzentration.

  • Ätherisches Öl von exotischem Basilikum 2 Tropfen
  • Ätherisches Öl der Pfefferminze (Mentha piperita) 2 Tropfen
  • Ätherisches Öl der Waldkiefer (Pinus sylvestris) 1 Tropfen
  • Ätherisches Öl von schwarzem Pfeffer (Piper nigrum) 1 Tropfen

2 Tropfen dieser Mischung auf einer neutralen Tablette oder einem Löffel Honig (Bio), die morgens und mittags vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Ätherische Öle beweisen uns immer noch, dass ihre Anwendung, sei es im emotionalen oder physiologischen Bereich, wirklich Wunder wirkt.

Quelle: https://www.santenutrition.net/limpact-positif-de-lolfactotherapie-memoire/

0
0
0
s2sdefault

Gesund für Dich (GfD)

Top