Deutsch English

ESSIG, KÖNIG DER NATÜRLICHEN GESUNDHEITSPRODUKTE!

WEIßER ESSIG IST EIN VERGESSENES UND DOCH SO VIELSEITIGES HEILMITTEL

Essig wird seit dem 6. Jahrhundert verwendet und kann mit Früchten, Honig, aromatischen Kräutern oder Malz aromatisiert werden. Er war sehr beliebt bei den Babyloniern, und Hippokrates benutzte ihn bei verschiedenen Wunden.

In China wurde er im 10. Jahrhundert zur Desinfektion der Hände verwendet, während er in den USA bei der Behandlung von Fieber, Krupp, Ödemen und vielen anderen Krankheiten half.

Wegen seiner Klarheit und Transparenz wird weißer Essig auch als "Kristall" bezeichnet. Er wird aus Rübenzucker gewonnen, der zuvor in Alkohol (fast 95%) und dann durch einen beschleunigten Gärungsprozess in Essigsäure umgewandelt wird. Er ist daher absolut ökologisch, schnell und vollständig biologisch abbaubar.

Er ist reich an bioaktiven Wirkstoffen wie Essigsäure, Gallussäure, Catechin, Epicatechin und Kaffeesäure, was ihm starke positive Eigenschaften verleiht. Aber er ist auch ein Reinigungsmittel, Deodorant, Desinfektionsmittel (antimikrobiell), Antioxidans und Entkalker. Als Gewürz ist er auf der ganzen Welt beliebt. Dieses Produkt ist daher von kulinarischem Interesse, hat aber auch enorme gesundheitliche Vorteile, an die man sich erinnern sollte.

WENN SIE ESSIG MÖGEN, SIND HIER 10 GUTE GRÜNDE, IHN IN IHREN SPEISEPLAN AUFZUNEHMEN

1. ANTIMIKROBIELLE EIGENSCHAFTEN

Wenn Essig als eines der besten natürlichen Reinigungsmittel anerkannt ist, dann vor allem wegen seiner antimikrobiellen Eigenschaften. Ebenso können die organischen Säuren im Essig (insbesondere Essigsäure), wenn er zu Nahrungsmitteln hinzgefügt wird, Bakterien abtöten.
So enthalten mit Essig fermentierte Lebensmittel auch antimikrobielle organische Säuren wie Essig-, Milch-, Ascorbin-, Zitronen-, Apfel-, Propion-, Bernstein- und Weinsäure.
Eine Studie ergab, dass Essigsäure E. coli O157 (Escherichia coli) bekämpft, Kolibakterien des EHEC-Stamms, die Darmkrankheiten auslösen. Weitere Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Mischung aus Zitronensaft und Essig gegen Salmonellen wirksam sein kann.

2. ANTIOXIDATIVE EFFEKTE

Polyphenole und Vitamine im Essig reduzieren den oxidativen Stress aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften. Die antioxidativen Moleküle des Apfelessigs sind z. B. Catechin, Epicatechin, Gallus-, Kaffee- und Chlorogensäure.

3. ANTIDIABETISCHE EFFEKTE

Essig soll "anti-glykämisch" sein, d. h. er wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Es soll die Essigsäure im Essig sein, die den Blutzuckerspiegel senken würde.
Es ist die Verlangsamung der Wirkung bestimmter Verdauungsenzyme, die den Ursprung dieser sehr interessanten Eigenschaft ausmachen würde.
Essig könnte tatsächlich als eine Behandlung bei Diabetes angesehen werden, da eine Studie ergab, dass die Essigaufnahme die Insulinempfindlichkeit bei 19% der Menschen mit Typ-2-Diabetes und 34% der Menschen mit Prädiabetes verringern würde.


ESSIG, KÖNIG DER NATÜRLICHEN GESUNDHEITSPRODUKTE! (2)Essig, König der natürlichen Gesundheitsprodukte! (Bildquelle Santenutrition.net)

4. KREBSERKRANKUNG

Die antioxidativen Moleküle im Essig können helfen, das Krebsrisiko zu reduzieren. Dies gilt insbesondere für den traditionellen japanischen Reisessig (Kurosu), der das Wachstum bestimmter Krebszellen zu hemmen scheint, insbesondere bei Dickdarm-, Lungen-, Brust-, Blasen- und Prostatakrebs.
Kibizu, ein weiterer japanischer Essig auf Zuckerrohrbasis, soll das Wachstum von Leukämiezellen hemmen.

5. GEWICHTSVERLUST

Der Essig, der gegen Fettleibigkeit wirkt, wird Ihnen ohne Zweifel helfen, Gewicht zu verlieren, denn er scheint das Sättigungsgefühl zu fördern und somit die Menge der aufgenommenen Nahrung zu reduzieren. Freiwillige, die 2 Esslöffel Himbeeressig täglich für 4 Wochen schluckten, verloren Gewicht, während diejenigen, die die gleiche Menge an Cranberrysaft schluckten, zunahmen.

6. HERZGESUNDHEIT

Essig fördert die Gesundheit des Herzens in vielerlei Hinsicht. Das erklärt das Journal of Food Science: "Polyphenole wie die Chlorogensäure, die in großen Mengen in Apfelessig enthalten sind, könnten die LDL-Oxidation hemmen und so Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindern helfen."
Von zwei Studien, die an Ratten durchgeführt wurden, zeigte eine, dass Essig den Cholesterinspiegel senkte und die andere, dass ihr Blutdruck nach der Aufnahme von Essigsäure verringert wurde.

7. SODBRENNEN UND SAURER REFLUX

Sie können die Säureabgabe aus dem Magen leicht regulieren, indem Sie täglich einen Esslöffel ungefilterten Apfelessig in einem großen Glas Wasser verdünnen.

8. VERLETZUNGEN

Der Ursprung von Essig, der in handgemachtem und rohem Essig gefunden wird, hat sehr starke antibakterielle Eigenschaften, die helfen können, Verbrennungen zu heilen. Essigbakterien helfen auch, entzündliche Muskelschäden, die durch Bewegung verursacht werden, zu reduzieren.

9. HIRNGESUNDHEIT

Ein weiterer Hinweis auf die Bedeutung dieses Gewürzmittels ist, dass sein Verzehr die kognitiven Funktionen verbessern könnte, da Essigsäurebakterien die Vorläufer für den Aufbau von Hirngewebe, namens Sphingolipide, produzieren würden.

10. ERHÖHTE NÄHRSTOFFAUFNAHME

Noch zum Thema Essigsäure - sie würde die Aufnahme von Mineralien aus der Nahrung durch den Körper erhöhen. Durch das Verdünnen von Essig in einem Glas Wasser oder das Hinzufügen von Essig zu Ihrem Dressing wird Ihr Körper die Nährstoffe aus dem Gemüse, das Sie essen, leichter aufnehmen.

WELCHEN ESSIG SOLL ICH WÄHLEN?

  • Weißer Essig wird in der Regel für die Reinigung und häusliche Hygiene verwendet.
  • Aus gesundheitlicher Sicht ist es ratsam, sich für einen Rohessig zu entscheiden, der ungefiltert und biologischen Ursprungs ist. In hochwertigen Essigen werden Sie eine "Essigmutter" (Partikel) beobachten, die in der Mitte dieser trüben Flüssigkeit schwimmt.
  • Essig wird oft von den Herstellern destilliert, um diese "Unreinheiten" zu entfernen, was die Qualität des Essigs beeinträchtigt, wie es bei den meisten raffinierten und verarbeiteten Lebensmitteln der Fall ist.
  • Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen große Mengen Essig konsumieren wollen, dann sollten Sie sich stattdessen fermentierten Lebensmitteln zuwenden, so erhalten Sie alle Vorteile der Säuren und besiedeln gleichzeitig Ihre Darmflora dank nützlicher Milchsäurebakterien.
  • Wenn Sie es vorziehen, Essig als Teil Ihrer Mahlzeiten zu sich zu nehmen, wird Apfelessig Ihre Dressings besonders schmackhaft machen. Es gibt nichts besseres als einen Salat aus rohem Kohl oder Gurgen mit Essig und Knoblauch.
  • Essig kann auch zum Marinieren von Fisch und Fleisch verwendet werden, was diese zarter macht und ihnen einen leicht würzigen Geschmack verleiht.
  • Essig ist immer noch sehr sauer, weshalb er nicht zum puren Verzehr empfohlen wird, da er den Zahnschmelz oder das Gewebe von Mund und Rachen schädigen könnte.
  • Normalerweise sollte er vor dem Schlucken immer mit Wasser verdünnt werden.
  • Für eine langfristige Anwendung: Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Therapeuten beraten, wenn Sie zu einem Ungleichgewicht des Kaliumspiegels oder Osteoporose neigen, oder wenn Sie harntreibende Medikamente (Diuretika), Abführmittel, Medikamente gegen Diabetes oder Herzerkrankungen einnehmen.

Quelle: https://www.santenutrition.net/vinaigre-roi-produits-naturels-sante/

0
0
0
s2sdefault

Zell-Screening (ZS)

Top