Tipp der Redaktion

WIE DIE ZUCKERINDUSTRIE DESINFORMIERT, UM DEN MARKTANTEIL ZU HALTEN

WIE DIE ZUCKERINDUSTRIE DESINFORMIERT, UM DEN MARKTANTEIL ZU HALTENWie die Zuckerindustrie desinformiert um den Marktanteil zu halten (Bildquelle Unsplash.com)

Wir wissen jetzt mit Sicherheit, dass die Industrie und Hersteller von Süßungsmitteln alles tun werden, um die Welt weiterhin zu vergiften. So haben beispielsweise die Sugar Association und die Corn Refiners Association Millionen von Dollar gezahlt, um sicherzustellen, dass die wissenschaftliche Forschung über Zucker keinen Zusammenhang zwischen dem Verzehr ihrer Produkte und möglichen negativen gesundheitlichen Folgen aufzeigt.

Als die

Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

LICHTWASSER

Wasser LICHTWASSERBildquelle: shutterstock-beautiful-waterfall-sunlight-jungle-haew-suwat-1115502602

Nach Erich Baumgartner, der sich als Radiästhet der Erforschung von sogenanntem Lichtwasser verschrieben hat, sind Lichtwässer eine Rarität. Sie seien eine geologische Besonderheit der Natur und hätten nichts mit Erscheinungen aller Art zu tun.

Energetisch gesehen schwingen diese Wässer am höchsten, noch vor Heilwasser. Häufig findet man sie an Kultstätten, Kirchen, Kapellen oder Wallfahrtsorten, wie z.B. Lourdes. Dabei war vermutlich der Lichtwasserort zuerst da, der bestimmte Phänomene erst ermöglichte.

Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

SELEN: WARUM SOLLTEN WIR MEHR DAVON ZU UNS NEHMEN?

VERSCHIEDENE STUDIEN ZU DIESEM WICHTIGEN ANTIOXIDANS HABEN SEINE SCHÜTZENDE UND PRÄVENTIVE ROLLE BEI VIELEN KRANKHEITEN BEWIESEN.

  • Es ist Glutathionperoxidase, ein Schlüsselenzym der intrazellulären Abwehr, das die Zellmembranen und den Zellkern vor Oxidation durch Angriffe von freien Radikalen schützt. Selen ist das Coenzym der Glutathionperoxidase.
  • Es ist ein starkes Antioxidationsmittel, das die Zelle vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale, aber
Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

LEBENDIGES WASSER

Wasser WASSERBEWUSSTSEINBildquelle: shutterstock-children-swim-water-park-have-fun-62574676

Der Begriff „Lebendiges Wasser“ findet sich in keinem Lexikon. Naturwissenschaftler und Wasserexperten, wie Viktor Schauberger oder Louis Claude Vincent wissen allerdings genau, welche Qualitäten und Eigenschaften lebendiges Wasser haben muss. Die energetischen Aspekte sind wissenschaftlich nicht anerkannt. Sie zählen immer noch zu den Randwissenschaften.
 
Artesische Quelle – reines Tiefenwasser

Aus einer Quelle artesischen Ursprungs tritt Grund- oder Tiefenwasser aus eigener Kraft zutage. Das Wasser hat seinen natürlichen Kreislauf

Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

3 NATÜRLICHE SCHLÜSSEL ZUR STRESSBEWÄLTIGUNG

OBWOHL ES FÜR UNS VON VORTEIL IST, UNS IM LEBEN VORWÄRTS ZU BEWEGEN, KANN STRESS AUCH NEGATIV SEIN, SOBALD WIR IN EINE PHASE DES WIDERSTANDS ODER DER ERSCHÖPFUNG EINTRETEN. IN DER TAT IST STRESS EINE NORMALE REAKTION DES ORGANISMUS, DER SICH AN SEINE UMGEBUNG ANPASSEN WILL. ES IST DAHER LEICHT VORSTELLBAR, DASS DIESER STRESS UNVERZICHTBAR, UNVERMEIDLICH, ABER AUCH NORMAL IST.

Hans Selye, 1907

Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

DIE ANOMALIEN DES WASSERS

Wasser AKTUELLE FREQUENZMESSUNGENBildquelle: shutterstock-water-drop-leaf-laboratory-natural-chemistry-421957195

Das ungewöhnliche Wesen von Wasser zeigt sich in der Physik: Wissenschaftler sprechen von der Anomalie des Wassers. Es sind 13 Anomalien bekannt, am bekanntesten ist wohl die Dichteanomalie, ohne diese kein Leben im Wasser möglich wäre.

Die Dichteanomalie besagt, dass Wasser seine maximale Dichte bei 4° hat. Die meisten Stoffe nehmen mit abnehmender Temperatur über alle Aggregatszustände hinweg an Dichte zu. Wasser aber dehnt sich beim Übergang von Flüssig

Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

WASSERBEWUSSTSEIN

Wasser WASSERBEWUSSTSEINBildquelle: shutterstock-children-swim-water-park-have-fun-62574676

Wasser ist unser Lebensmittel Nummer 1 und Lebendiges Wasser ist ein Pfeiler für Gesundheit und  Wohlbefinden. Durch die bewusste Wahrnehmung  unserer Körpersignale können wir das individuell passende Wasser beim Sensorik-Test „erschmecken“.
Damit die Qualität unserer Wasservorkommen geschützt wird und auch nachfolgenden Generationen zur Verfügung steht, ist ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren Ressourcen die Pflicht eines jeden Menschen.
Wasser ist ein geschlossener Kreislauf - diese Tatsache sollte uns bewusst sein.
Es

Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

WASSER EIN UNIVERSELLER INFORMATIONSTRÄGER

Wasser AKTUELLE FREQUENZMESSUNGENBildquelle: shutterstock-water-drop-leaf-laboratory-natural-chemistry-421957195

Die Wissenschaft vermutet, dass Wasser Informationen speichern kann. Zahlreiche Wissenschaftler haben bereits in dieser Richtung geforscht.

Einer der bekanntesten Forscher um das "Gedächtnis des Wassers" ist der Japaner Masaru Emoto mit seinen Kristallbildern von gefrorenem Wasser. Er konnte hiermit zeigen, dass je nachdem, welchen Einflüssen das Wasser vor dem Fotografieren ausgesetzt war und wird, sich diese Kristalle verändern.

Für Wasserforscher und Nobelpreisträger Dr. Alexis Carell ist die Qualität

Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

PIONIERE

Wasser PIONIEREBildquelle: shutterstock-glass-clean-water-on-nature-concept-661783192

Jacques Benveniste (1935 - 2004) war ein französischer Mediziner, Immunologe und Forscher. Bekannt wurde Benveniste vor allem durch seine Behauptung, hochgradig verdünnte Antigene könnten über einen „Gedächtniseffekt“ des Wassers weiße Blutzellen (Leukozyten) beeinflussen.

Dr. Masaru Emoto, japanischer Parawissenschaftlicher, Alternativmediziner und einer der bekanntesten Forscher auf dem Gebiet des „Wassergedächtnisses“. Seine Kristallbilder mit gefrorenem Wasser wurden weltbekannt.

Professor Bernd H. Kröplin, Diplom-Ingenieur und ehemaliger Professor an der Fakultät für Luft- und

Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

DIE STRUKTUR VON WASSER

Wasser AKTUELLE FREQUENZMESSUNGENBildquelle: shutterstock-water-drop-leaf-laboratory-natural-chemistry-421957195

Wasser besteht aus Molekülen, gebildet aus je zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom. Das Sauerstoff-Atom hat eine negative Ladung, die beiden Wasserstoffatome eine positive. Durch diesen Dipol-Charakter ziehen sich die Wassermoleküle wie Magnete gegenseitig an und können sich durch Wasserstoffbrückenbindungen zu sog. Clustern zusammenlagern.

Der renommierte Physiker Dr. Wolfgang Ludwig drückte es so aus, dass im Wasser bei Zimmer-Temperatur etwa 400 Einzelmoleküle zu größeren Haufen (englisch "Cluster") vernetzt sind,

Weiterlesen
0
0
0
s2sdefault

Unterkategorien

Wasser oder H2O ist vielmehr als nur eine chemische Verbindung aus Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H). Wasser ist ein Grundbaustein unseres Lebens.

Viele Wissenschaftler haben sich bereits mit dem Wesen des Wassers beschäftigt. Ob aus natur- oder ernährungswissen-schaftlicher, medizinischer, religiöser oder ganzheitlicher Sicht:

Wasser ist für das Leben in diesem Universum unverzichtbar.

Wasser ist nicht nur unser Lebenselexier, ohne dies kein Leben auf unserem Planeten möglich wäre, es gibt auch Rätsel auf. Alleine die bekannten Anomalien des Wassers stellen die heutige Physik auf den Kopf - die bekannteste ist hier wohl die Dichteanomalie.

Lange Zeit dachte man, neue Erkenntnisse wären nicht zu gewinnen. Doch was unsere Vorfahren durch Beobachtung des Komos und die Interaktionen des Lebens in der Natur mit seinem sensiblen Ökosystem, dessen Teil wir sind, gelernt hatten, findet heute immer mehr Beachtung. Viele der (wiedergewonnenen) Erkenntnisse gelten noch immer als randwissenschaftlich.

Renommierte Wissenschaftler, wie der französische Forscher Jacques Benviste oder der Diplom-Ingenieur und Professor Bernd H. Kröplin, haben seither vielfach bewiesen, dass Wasser ein Gedächtnis hat, dass es Informationen speichern kann - was wiederum unser Verständnis von Gesundheit und Krankheit revolutionieren kann. Erklärt werden kann dieses Phänomen unter anderem durch die spezielle Struktur des Wasser mit seiner Clusterbildung.

Dass Wasser nicht gleich Wasser ist, sondern auch ein ausgezeichneter Informationsspeicher, sieht man an den bekannten Wassertropfen-Bildern von Professor Kröplin. Links: Ein Wassertropfen aus dem Bodensee, rechts: ein Tropfen Wasser, in das zuvor Myrrhe eingelegt war. Je nachdem, welchen Einflüssen das Wasser zuvor ausgesetzt war, Ändern sich die Wassertropfenbilder. Mehr dazu auch auf "Welt im Tropfen".

Wasser ist die Grundlage dafür, dass alle Funktionen im Organismus, wie Köperaufbau, Stoffwechsel, Verdauung, Herz-Kreislauf-Funktion und Gehirnfunktion ablaufen können.

Als wichtigster Baustoff in unserem Körper ermöglicht Wasser unter anderem den Stoffwechsel, indem es als Lösungs- und Transportmittel von Substanzen dient. Auch für die Temperaturregulierung im Körper ist Wasser essentiell.

Wasser durchdringt jede Körperzelle und ist das Kommunikationsmedium der unterschiedlichen Zellverbände. Nach der "Grundregulation nach Pischinger" geschieht die Informationsübertragung im Körper über die extrazelluläre Flüssigkeit im Bindegewebe.

In Deutschland ist das Aufdrehen des Wasserhahns oder das Öffnen der Mineralwasserflasche selbstverständlich. Aber Wasser ist nicht gleich Wasser! Herkunft, „Alter“ und Behandlung bestimmen die Qualität.

Gesund für Dich (GfD)

Top