München, 27.01.2018: Entgiftung und Ausleitung von toxischen Metallen

Gesund für Dich (GfD)St. Leonhards QuellenSamstag, 27. Januar 2018, 10-17.15 Uhr, München

„Entgiftung und Ausleitung von toxischen Metallen“

Die Veranstaltung ist mit insgesamt 7 Punkten für das Fortbildungszertifikat beim Bund Deutscher Heilpraktiker e.V. sowie bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragt.

Zur Anmeldung bitte das unten angehängte Online-Formular verwenden.

Inhalt:

Welche Auswirkungen haben toxische Metalle auf unsere Zellen und somit auf unsere physische und psychische Gesundheit? Welche Quellen von toxischen Metallen kennen wir heute und wo lagern sich diese im Körper ab? Klar und nachvollziehbar werden Wechselwirkungen mit Spurenelementen und Mineralstoffen dargestellt. Welche unterschiedlichen Methoden und Verfahren einer sachgerechten Ausleitung gibt es und welche Möglichkeiten der Prävention? Sie lernen die Wirkung von „lebendigem Wasser“ auf ganz neue Weise kennen. An verschiedenen Fallbeispielen und Ihren eigenen Messergebnissen, die sie selbst vor Ort durchführen lassen, werden Sie nachvollziehen können, welche Belastungen bzw. Mangelzustände im Körper vorhanden sind, welche Folgen daraus entstehen und wie zu handeln ist.

Vortragsthemen und Referenten:

Jeder Referent ist in seinem Fachbereich ein ausgewiesener Experte. Freuen Sie sich auf

Dr. med. Raymond PahlplatzDr. med. Raymond Pahlplatz (Website), Facharzt für Allgemeinmedizin, Toxikologe, True Health Medical School, NL-Almere:
Vortragsthemen:
Entgiftung sichtbar machen – der entscheidende Unterschied zwischen extra- und intrazellulär (Teil 1)
Fallbeispiele – erfolgreiche Entgiftung mit intrazellulären Messverfahren beweisen (Teil 2)

 

Dr. med. Kirsten DeutschländerDr. med. Kirsten Deutschländer (Website), Fachärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren und Psychotherapie, Chefärztin der Klinik Inntaler Hof, Neuburg am Inn:
Vortragsthemen:
Entgiftung durch Ausleitung - neue Erkenntnisse aus der Wasserforschung mit Fallbeispielen aus der Praxis (Teil 1 und 2)

 

Dr. med. Hans-Peter MiltschitzkyDr. med. Hans-Peter Miltschitzky (Website), Facharzt für Gynäkologie, Leitung Ingolstädter GynZentrum
Vortragsthemen:
Leber, Niere und Galle schlagen Alarm – die richtigen Maßnahmen der Entgiftung (Teil 1)
Gynäkologische Fallbeispiele – neue und bewährte Therapien für die Praxis (Teil 2)

 

Erläuterung diverser Fallbeispiele aus der Praxis mit Beantwortung von Fragen zu den Themen „Toxische Metalle und Wechselwirkung mit Spurenelementen und Mineralstoffen“
Dr. med. Raymond Pahlplatz - Dr. med. Kirsten Deutschländer - Dr. med. Hans-Peter Miltschitzky

Veranstaltungstag:
Samstag, 27. Januar 2018, 10:00 – 17:15 Uhr

Veranstaltungsort:
Haus des Stiftens gGmbH, Landshuter Allee 11, 80637 München
Anfahrtsskizze

Teilnahmeberechtigt sind:
Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten

Zeitlicher Ablauf:

9:30 Uhr: Einlass

10:00 Uhr: Begrüßung der Gäste

10:05 -10:45 Uhr: Entgiftung sichtbar machen – der entscheidende Unterschied zwischen extra- und intrazellulär (Teil 1)
Dr. med. Raymond Pahlplatz

10:45 -11:30 Uhr: Leber, Niere und Galle schlagen Alarm – die richtigen Maßnahmen der Entgiftung (Teil 1)
Dr. med. Hans-Peter Miltschitzky

11:30 -12:00 Uhr: Pause
Kostenfreie Möglichkeit des Sensorik-Tests und des Zell-Screenings (ZS), mit Messung und Beratung

12:00 -12:45 Uhr: Entgiftung durch Ausleitung - neue Erkenntnisse aus der Wasserforschung (Teil 1)
Dr. med. Kirsten Deutschländer

12:45 -13:45 Uhr: Mittagspause
Kostenfreie Möglichkeit des Sensorik-Tests und des Zell-Screenings (ZS), mit Messung und Beratung

13:45 -14:30 Uhr: Fallbeispiele – erfolgreiche Entgiftung mit intrazellulären Messverfahren beweisen (Teil 2)
Dr. med. Raymond Pahlplatz

14:30 -15:15 Uhr: Gynäkologische Fallbeispiele – neue und bewährte Therapien für die Praxis (Teil 2)
Dr. med. Hans-Peter Miltschitzky

15:15 -15:45 Uhr: Pause
Kostenfreie Möglichkeit des Sensorik-Tests und des Zell-Screenings (ZS), mit Messung und Beratung

15:45 -16:30 Uhr: Entgiftung durch Ausleitung - neue Erkenntnisse aus der Wasserforschung: Fallbeispiele aus der Praxis (Teil 2)
Dr. med. Kirsten Deutschländer   

16:30 -17:15 Uhr: Erläuterung diverser Fallbeispiele aus der Praxis mit Beantwortung von Fragen zu den Themen „Toxische Metalle und Wechselwirkung mit Spurenelementen und Mineralstoffen“
Dr. med. Raymond Pahlplatz - Dr. med. Kirsten Deutschländer - Dr. med. Hans-Peter Miltschitzky

Voraussichtliches Ende gegen 17.15 Uhr.
Kostenfreie Sensorik-Tests und Zell-Screening (ZS), mit Messung und Beratung, sind bis 18:15 Uhr möglich


Teilnahmegebühr:

Die Kursgebühr inklusive Seminarunterlagen beträgt Euro 125 bei Anmeldung bis zum 15.01.2018.

Die Pauschale für das Mittagsbuffet ist in der Kursgebühr enthalten.

Ihre Anmeldung wird erbeten per Online-Formular oder E-Mail unter oder per Fax an 089 / 89 19 79 37.

Telefonische Informationen und Rückfragen gerne an unten angegebene Kontaktadresse.


Kontakt:

Kommunikation und Organisation der Veranstaltung „Entgiftung und Ausleitung von toxischen Metallen“ am 27.01.2018

Peter Müller MED-Agentur GmbH
Fürstenrieder Str. 279a
81377 München
Telefon: 089 / 89 19 79 34
Telefax: 089 / 89 19 79 37
Notfallnummer für Rückfragen - nur am Veranstaltungstag: 0171 – 81 555 99
E-Mail:


Punktezertifikat BDH 20180127

 

Anmeldung